MUSIKPLAYER


1. Losing My Religion (AltRock)



2. Superstition (Soul)



3. On The Beach (SoftRock)

 

4. Kiss (Funk)

 

5. Wonderwall (Britpop)      

 

6. Smoke On The Water

(Rock)

 

7. Got My Mojo Workin´
(Blues)

 

8. Country Roads
(Country)

 

 

   
   

Willkomen auf der Homepage The Cry Coverband

The Cry ist eine amerikanische Coverband, die 1997 in Berlin gegründet wurde. The Cry besteht aus Rick Derman - Gitarre und Gesang, Tom Jordan - Bass und Gesang  und Joe DiCarlo - Schlagzeug und Backgroundgesang. Für bestimmte Events holen sie einen zweiten Gitarristen-Sänger und/oder Keyboarder hinzu.  Die Band verfügt über ein großes Repertoire und hat bereits im Fernsehen, auf Stadtfesten ,Betriebsfeirn, in Klubs und Restaurants gespielt. Ihre Coverversionen von bekannten Hits erstrecken sich von den 50er bis 90er Jahren  und umfassen verschiedene Stilrichtungen wie  Rock, Pop, Blues Soul und Country. Bei einem Repertoire von über 150 Songs kann das Bandprogramm auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten werden.

 

Bevor Rick Derman nach Deutschland kam, arbeitete er als Produzent und Songwriter für Yellow Brick Road Productions in New Haven, Ct. und hatte Gelegenheit Aufnahmen in Top New Yorker Studios mit Rick Derringer und Mitgliedern der Joe Cocker Band zu machen. Er arbeitet seit 1995 beruflich als professioneller Musiker in Deutschland.

 

Tom Jordan spielte seit 1967 professionelle Musik und studierte in der berühmten Berklee Schule für Musik in Boston. Unter den bekannteren Berliner Bands bei denen er spielte waren Queen Jahne, Guitar Crusher und New York Nick.

 

Joe DiCarlo ist ein Multitalent: Musiker, Komponist, Songwriter und Produzent. Joe spielte bei bekannten Akts wie Todd Rundgren Patty LaBelle und The Weather Girls.